Dein Feedback

Electro Voice ZX1-90 8" 2-Weg, 200W,90°x50°,schwarz

(3)
Artikel: PAH0003873-000
  • Topseller!
Social Media aktivieren
ZX1-90 8" 2-Weg, 200W,90°x50°,schwarz ZxA-1-90 Top und ZxA-1 Subwoofer von Electro-Voice Welche Band kennt das nicht? Für die F...  Alle Artikelinfos

295,00 €
UVP*.: 353,00 €,  inkl. gesetzl. MwSt., inkl. Versandkosten
oder extrem günstig  ab 10,57 € mtl.  finanzieren**
Auf Lager
Mehr kaufen.
Mehr sparen!

Füge Deinem Warenkorb mehr Produkte hinzu und erhalte einen Paketrabatt!

Standardversand 1- 2 Tage mit DHL

ab 0 € kostenfrei (innerhalb Deutschland)

Wir beraten Dich gern!
Unser Team
PA
pa@musicstore.de
+49 (0)221 / 88 84 - 1520
+49 (0)221 / 88 84 - 2500

Aktiviere Social Media um Inhalte zu teilen. So werden erst Daten an soziale Netze übermittelt, wenn du das wirklich möchtest.

Dieser Artikel ist auch in folgenden Paketen erhältlich

Electro Voice ZX 1-90

Features:

  • Belastbar bis 200 Watt
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Schalldruck: 94dB 1W/1m
  • Frequenzgang: 48 - 20.000 Hz
  • Abstrahlcharakteristik: 90°x 50°
  • Speakon In/Out
  • Boxenflansch
  • Schwarzes Kunststoffgehäuse
  • Maße (BxHxT): 282 x 451 x 236 mm
  • Gewicht: 8 kg

Testbericht von Frank Pieper und Fabian Reimann aus der Ausgabe tools4music 03/2012


Leichtes Spiel
ZxA-1-90 Top und ZxA-1 Subwoofer von Electro-Voice
Welche Band kennt das nicht? Für die Fahrt zum nächsten Gig sind die Autos mal wieder bis an die Lastgrenze gepackt. Die Anlage macht sich auf der Ladefläche breit und am liebsten würde man die Subwoofer im Proberaum stehen lassen. Aber es kommt doch alles irgendwie mit – zur Not auf dem Beifahrersitz. Der Traum jedes Musikers, der seine Anlage selbst transportieren muss, sind kleine Gehäuse, großer Sound, genügend Leistungsreserven und am besten so gut wie kein Gewicht. Mit den Electro-Voice ZxA-1-Topteilen und ZxA-1-Subwoofern hat die Schlepperei ein Ende. Im Auto braucht nicht einmal die Rücksitzbank umgeklappt werden – zumindest nicht für die PA-Anlage, höchstens für die 4 x 12-Zoll-Box des Gitarristen.
Zusammen liefert die Kombination aus Top und Sub mit ihren leistungsstarken Class-D-Endstufen pro Seite laut Hersteller 1.500 Watt – 800 Watt das Topteil und 700 Watt der Subwoofer.


Topteile
Es handelt sich bei der ZxA-1-90 um eine aktive Fullrange-Box im Kleinformat. Mit ihrem 8-Zoll-Breitband und 1-Zoll-Kompressionstreiber überträgt sie nach Angaben des Herstellers einen Frequenzbereich von 48 Hz bis 20 kHz. Das Gehäuse aus Kunststoff misst gerade mal 457 mm x 282 mm x 264 mm (H x B x T) und wiegt nur 8,6 kg. Dank asymmetrischer Form mit 45-Grad-Schräge lässt sich die Box auch prima als Floor Monitor einsetzen. Eine einzige Griffmulde an der Oberseite reicht, um das Leichtgewicht zu tragen. Kühlkörper oder Lüfteröffnungen sucht man vergebens. Die beiden Hochleistungsendstufen mit insgesamt 800 Watt kommen ohne zusätzliche Kühlelemente zurecht.
Ein Gitter aus Lochblech deckt die gesamte Front ab und lässt die Box durch die taillierte Form elegant wirken. Dahinter sitzt neben dem EV-8L-Tieftöner ein drehbares Horn mit einem 90 x 50 Grad- Abstrahlwinkel, das an den DH- 2005 Treiber gekoppelt ist. Je nach Einsatzzweck der Box im Hoch- oder Querformat kann durch Drehen des Horns um 90 Grad das Abstrahlverhalten bestimmt werden. Dafür müssen zuvor allerdings ein paar Schrauben entfernt werden. Auch das Logo ist drehbar. Das macht Sinn, wenn die Box mit den als Sonderzubehör erhältlichen Anbauteilen kopfüber hängend installiert wird oder der Sänger beim Monitorbetrieb keinen ästhetischen Notstand leiden soll.
Als Haupteingang findet sich eine Line In Combo-Buchse. Dynamische Mikros können zusätzlich über den zweiten XLR-Eingang direkt angeschlossen werden und sind mit dem eigenen Lautstärkeregler unabhängig von der Gesamtlautstärke (Master) regelbar. So kommt man bei Bedarf in den Genuss eines einfachen 2-Kanal- Mischers. Über die XLR-Buchse Master Out wird der Subwoofer angesteuert oder eine andere Aktiv- box. Wird die ZxA-1 mit einem Subwoofer betrieben oder als Floor Monitor eingesetzt, empfiehlt sich, das 100-Hz-Highpass-Filter zu aktivieren. Damit dies nicht versehentlich passiert, funktioniert das nur mithilfe eines spitzen Gegenstands wie beispielsweise einer Kuli-Spitze. Eine Limit-LED warnt im Betrieb vor Übersteuerungen und zeigt den Einsatz des Limiters an. Neben vier Boxenfüßen findet sich auf der Unterseite auch der passende Flansch für die Montage auf Distanzstange oder Hochständer. Gegen Verdrehen auf der Stange wird die ZxA-1 mit einer kleinen Schraube gesichert, die sich mit einem passenden Schraubendreher verstellen lässt.
Anders als das Topteil ist das ZxA-1- Subwoofergehäuse aus 15-mm- Sperrholz gefertigt und mit Strukturlack überzogen. Mit den Maßen von 400 mm x 444,5 mm x 457,2 mm (H x B x T) gerät das Bassreflex- Gehäuse annähernd würfelförmig. Zwei große Griffe lassen den Subwoofer gut transportieren. Das geht sogar allein, denn mit 20,9 kg ist der Würfel vergleichsweise gut „tragbar“. Im Innern arbeitet ein 12-Zoll-Tieftöner (EVS-12S), der mit einer kräftigen 700-Watt-Endstufe angetrieben wird. Der übertragbare Frequenzbereich reicht laut Electro-Voice von 44 Hz bis 118 Hz. Wie beim Topteil arbeitet die Endstufe auch hier ohne äußerlich sichtbare Kühlelemente.
Das Anschlussfeld bietet verschiedene Optionen. Es hat je zwei Ein- und Ausgänge im XLR-Format. So können zum Beispiel zwei ZxA-1-Subwoofer hintereinander geschalet werden (Daisy Chain), die dann einen größeren Schalldruck im Tieftonbereich erzeugen, oder ein Subwoofer bedient zwei Topteile. Neben dem Pegelregler und der Limit-LED findet sich ein Phasenumkehrschalter. Ein spezielles Low-Boost-Filter verstärkt die Bässe im unteren Frequenzbereich. Auf der Oberseite des Gehäuses sitzt der Flansch für die Distanzstange.


Beschallung
Getestet wird die Anlage zunächst mit Musikkonserven und später im Proberaum der Rockband The Firehouse mit Live-Musik. Das Ganze ist zügig aufgebaut. Distanzstangen eingesteckt, Topteile ausgerichtet und es kann losgehen. Das Highpass-Filter in den Topteilen ist aktiviert und die erste CD läuft im Player. Der hämmernde Beat von Cassandra Steens „Stadt“ lässt vor meinem geistigen Auge Bilder aus dem Fritz Lang Klassiker „Metropolis“ entstehen. Auch die Sound-Kollagen des betagten „Five Miles Out“ von Mike Oldfield mit der klaren Stimme von Maggie Reilly klingen angenehm aus den Boxen und stehen wie eine Eins im Raum. Ebenso macht „Spider‘s Web“ von Katie Melua die gute Qualität und prima Abstimmung der verbauten Komponenten deutlich. Beim Hörtest im Fullrange-Betrieb, also ohne Subwoofer, klingen die ZxA-1-Topteile für meinen Geschmack ähnlich wie Hi-Fi-Boxen. Logischerweise kann ein 8-Zoll-Tieftöner keine Mega-Bässe produzieren. Dennoch ist ein ausgewogenes, vor allem aber präzises Tieftonfundament festzustellen.
Wenige Tage später geht die komplette Anlage auf Tour. Der Weg führt in den Proberaum der Band The Firehouse, der einige Kilometer von meinem Heimatort entfernt im Apfeldorf Wehrheim liegt. Die Band spielt rockigbluesige Stücke von den Stones, Clapton, Steamhammer oder ältere Fleetwood Mac und Westernhagen Songs.
Das erste Lob zur Vorbereitung auf den Ausflug gilt dem Gewicht der Komponenten. Schließlich trage ich alle benötigten Teile alleine zum Auto. Um Wege zu sparen, nehme ich beide Topteile gleichzeitig an die Hand. Gewicht ist überhaupt kein Thema, aber als zusätzliche Griffsicherheit könnten die Eingriffe zum Transport innen leicht angeraut sein oder einen zusätzlichen Wulst aufweisen. Im Auto braucht die Rücksitzbank meines Kombis nicht einmal um- geklappt werden. Die gesamte Kompakt-PA mit zwei Subwoofern und zwei Topteilen passt ohne Probleme in den Kofferraum – da bleibt an den Seiten sogar noch reichlich Platz für Zubehör.
Zügig ist auch hier alles aufgebaut und verkabelt, der Live-Test kann beginnen. Die Bassdrum des akustischen Drumsets, die bei den Pro- ben der Band grundsätzlich abgenommen wird, um mehr Punch zu haben, läuft statt über den 40 Kilo schweren SRM-1501 Mackie-Sub mit den passenden SRM-450 Top- teilen heute über die Electro-Voice Anlage. Scharfe Konkurrenz im Tieftonbereich bekommen die ZxA- 1-Subs von einer Ampeg 4 x 10- Zoll-Box, die mit einem Ampeg Basshead befeuert wird. Bassist Thomas spielt einen Stingray. Dazu kommen noch eine Hammond, zwei Gitarren und zwei Gesangsstimmen.
Auffällig ist schon beim ersten Probelauf die durchsetzungsfähige Wiedergabe der Stimmen. Zum Erstaunen der Bandmitglieder müssen die Höhen im Gesang am EQ des Mackie Pults sogar zurückgenommen werden, was sonst nicht der Fall ist. Die Stimmen klingen über dynamische Mikrofon-Klassiker selbst bei linearer Stellung der EQs ausgezeichnet, aber etwas weniger Höhenanteil im Bereich von 12 kHz bettet den Gesang angenehmer ins Gesamtbild ein. Genügend Power haben die kleinen Topteile auch, sodass der Master Gain-Regler in seiner Mittelstellung auf 0 dB bleibt.
Im Gegensatz zum Gesang kann die 22-Zoll-Sonor-Bassdrum eine gute Portion Höhen und eine Prise obere Mitten vertragen. Damit verliert sich der Mulm und sie steht knackig im Raum. Die Bässe werden satt und mit gutem Attack von den Subwoofern wiedergegeben, bis zu einer für die Größe erstaunlichen Lautstärke auch präzise und definiert. Überschreitet der Pegel diesen Punkt, verliert der Sound seine Straffheit und wird tendenziell undifferenzierter.
Da würde sich die Hinzunahme eines zweiten Subs anbieten. Dennoch ist der Schalldruck erstaunlich, der mit den kompakten Bassreflexgehäusen der ZxA-1-Subs erzeugt werden kann. Die Abnahme der Snare überzeugt nicht nur den Drummer. Hier erweisen sich die präsenten oberen Mitten und Höhen der ZxA-1-Topteile als optimal für die Durchsetzungsfähigkeit.


Finale
Electro-Voice hat es wirklich geschafft, durch Auswahl gut aufeinander abgestimmter Komponenten beachtliche Leistungswerte und ansprechenden Klang aus kleinen und leichten Gehäusen zu zaubern. Die Topteile überzeugen; sie verleihen Gesangsstimmen die nötige Präsenz. Wenn es um die Mikrofonierung einer kompletten Band inklusive Drumset geht und entsprechende Lautstärken gefordert werden, sollten pro Seite zwei Subs eingesetzt werden. Mit doppelter Membranfläche wird auch eine deutlich höhere Ausgangsleitung erreicht.
Aber Hand aufs Herz – soll die Anlage nicht unbedingt mit Tieftongewitter am Leistungslimit gefahren werden, reicht sie für viele Anwendungen so aus, wie sie zum Test zur Verfügung stand. Ich denke da besonders an Akustik-Bands, die nicht zwingend eine 26-Zoll-Bassdrum mikrofonieren müssen. In etwa vergleichbar mit einem „Smart“, der bei 160 km/h auch keinen richtigen Spaß mehr macht. Wer das berücksichtigt, bekommt hier ein „Rundum-sorglos-Paket“, denn Kompaktheit, geringes Gewicht und auch der günstige Verkaufspreis von gut 1.100 Euro für das gesamte System machen die Electro-Voice ZxA-1 zum idealen Partner für den mobilen Einsatz.

Features:

  • Hersteller: Electro Voice
  • Signalverarbeitung: Passiv
  • Größe Tieftöner (Zoll): 8
  • Größe Hochtöner (Zoll): 1
  • Leistung in W(RMS) an 8Ohm: 200
  • Impedanz (Ohm): 8
  • max. Peak SPL (db): 123
  • Gewicht (Kg): 8
  • Gehäusematerial: Kunststoff
  • Abstrahlwinkel: 90°
  • Frequenzgang von (Hz): 60
  • Frequenzgang bis (Hz): 20.000
  • Frequenzweiche: Ja
  • Link: Ja
  • Eingang: Speakon
  • Höhe (mm): 451
  • Breite (mm): 282
  • Tiefe (mm): 236
Abteilungsinfos - PA

Music Store Köln mit dem riesigen Versandlager

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/MusicStore-Aussen-cn.jpg

Der PA - Laden

Video: PA

Mikrofone

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/PA-2.jpg

Freundliche und professionelle Beratung

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/PA-3.jpg

PA & Bühnen-Technik - Bildergalerie

Kontakt
PA
+49 (0)221 / 88 84 - 1520
+49 (0)221 / 88 84 - 2500
pa@musicstore.de