Ihr Feedback

D16 Group SIGMund License Code

Artikel: PCM0015073-000
Social Media aktivieren
Das SIGMund Plugin der D16 Group ist ein Delay mit herausragender Klangqualität, 4 unabhängigen Delayspuren und zahlreichen Ein...  Alle Artikelinfos
D16 Group

69,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.

Download Lizenzen sind vom Umtausch ausgeschlossen.

Sofort lieferbar
Wir beraten Sie gern!

Aktivieren Sie Social Media, um Inhalte zu teilen. So werden erst Daten an soziale Netze übermittelt, wenn Sie das wirklich möchten.

Produktinformationen - D16 Group SIGMund (Lizenzcode)

Delay Effekt Plugin mit bester Verarbeitungsqualität

Das SIGMund Plugin der D16 Group ist ein Delay mit herausragender Klangqualität, vier unabhängigen Delayspuren und zahlreichen Einstellungen. Es besteht aus vier diskreten Delay-Einheiten, jede für sich genommen ein unabhängiges Bündel aus Parametern, die zusammen ein unglaubliches Ausmaß an Klangformungsfreiheit bieten. Mit dieser enormen Bandbreite an Parametern ist es nicht nur ein klassischer Delay, sondern kann auch als Chorus, Distortion, Filter, Tremolo, Flanger, oder sogar zum Mastering verwendet werden. Damit richtet er sich nicht nur an elektronische Musiker, Pianisten und Gitarristen, sondern auch an Produzenten sämtlicher Genres, die ihren Mixes mehr Klangfülle verleihen möchten.

Vier unabhängige Delay-Spuren

Beim SIGMund ist das Ganze mehr als nur die Summe seiner Teile. In jede der vier Delayspuren sind drei komplementäre Module eingebaut, die von der Feedback-Schleife unabhängig sind.

  • Multi-Mode-Filter (kann sowohl innerhalb oder außerhalb der Feedbackschleife betrieben werden)
  • Overdrive-Modul
  • Amplituden-Modulator (für Tremolo-Effekte)

Und damit nicht Alles: das SIGMund Plugin hat zwei Allzweck-Modulatoren, die benutzt werden können, um manche der internen Parameter der Delayspuren zu auto-modulieren. Die Modulatoren können in drei Modi arbeiten:

  • LFO - Dezent verwendet erweckt dies einen Sound zum Leben, indem er sanfte, fließende, modulierte Wärme hinzufügt, die an die analogen Delays vergangener Zeiten erinnert. Auf extremen Einstellungen kann der LFO das Eingangssignal bis zur Unkenntlichkeit verzerren in Bereiche, die eher den Eindruck von Botschaften ferner Alienzivilisationen wachrufen.
  • Envelope - In Kombination mit dem eingebauten Transient Detector ein sehr vielseitiges Werkzeug. Auf die Amplituden angewendet, erlaubt es, die Klangdynamik frei zu verändern, um das Zusammenspiel mit dem restlichen Mix zu steuern.
  • Peak follower - Ein Must-Have-Modulator. Kein anderer erzeugt vergleichbar ausdrucksstarke Wah-Wah-Effekte. In den Händen eines fähigen Tontechnikers bietet er jedoch noch zahlreiche weitere Anwendungsfelder.

Dies alles verbindet sich zu einer unglaublich vielseitigen Architektur, deren Experimentierpotential endlos erforscht werden kann und deren Endergebnis kaum vorhersehbar ist

Flexibles Routing

Die vier Delay-Spuren des Sigmund können miteinander in praktisch jeder erdenklichen Weise gekoppelt werden. Das Plugin bietet die Wahl zwischen neun verschiedenen Routing-Topologien, die den Weg zu völlig neuen Klangdimensionen bahnen. Ein Beispiel: Angenommen, Sie verwenden Ihre Delays im Moment parallel, aber hätten gerne stattdessen eine Kaskade aus in Reihe geschalteten Delays. Dann können Sie die Neukonfiguration sofort mit einem einzigen Mausklick auf den gewünschten Algorithmus vornehmen.
Für noch größere Benutzerfreundlichkeit bei der Arbeit mit dem SIGMund-Delay werden die Ausgangssignale jedes der vier Delays kombiniert und in einen speziellen, für diesen Zweck programmierten internen Mixer kombiniert, um so einen nahtlosen Übergang zwischen den Algorithmen zu gewährleisten und den Arbeitsfluss zu beschleunigen.

Herausragende Qualität

Die Signalverarbeitungslösungen, die D16 bei der Implementierung des SIGMund gewählt haben, führen zu einer kaum gekannten Stufe der Klangqualität. Das Signal, das sequenziell durch jeden Verarbeitungsblock geführt wird, erleidert keinerlei Qualitätsverlust zwischen den Blöcken und keine ungewollten Artefakte werden in das Signal eingebracht, wie es so oft bei manchen der weithin genutzten, unterlegenen Plugins der Fall ist. Mit dem SIGMund Plugin, ist jede Delayspur absolut frei von Aliasing: Die einzigen Klangfärbungen, die Sie je hören werden, sind die, die Sie wissentlich eingebracht haben.
Der Designprozess für den Signalpfad wurde von D16 kompromisslos durchexerziert. Tatsächlich ist die Klangqualität so hoch und die Verarbeitung so sauber, dass selbst mit allerkürzesten Delay-Zeiten gearbeitet werden kann, sogar hinunter bis auf ein Zehntel einer Millisekunde, ohne dabei Artefakte zu erzeugen. Daher ist es möglich, ohne Tricks oder Kompromisse eine einzige Delayspur nicht nur als traditionellen Delay-Effekt einzusetzten, sondern auch als Chorus oder Flanger und das auch noch in der höchsten denkbaren Audioqualität.

Intuitives Desgin

Das Userinterface des SIGMund Delay-Plugins wurde von Grund auf mit dem Hintergedanken entworfen, so intuitiv wie möglich zu sein. Alles wird buchstäblich wie auf dem Silber- (oder gebürsteten Aluminium-)Tablett serviert. Sauber, klar gestaltet und mit Sofortzugang zu jedem Abschnitt und seinen Parametern. Ein praktischer Voreinstellungs-Browser erlaubt schnelles Vorspielen der umfangreichen, enthaltenen Werkseinstellungsbibliothek. Dies, in Kombination mit einem neuartigen System von Schlosssymbolen, um einzelne Presets einzurasten, während andere Einstellungen verändert werden können, erlaubt Ihnen, sich schnell und mit höchster Effizienz bei dem gewünschten Effekt einzufinden.

Eine Vielzahl von Anwendungsgebieten

SIGMund kann mühelos in beinahe jeder Konfiguration im Studio angewendet werden. Es kann als eingefügter Effekt für ein Instument oder einen Bus-Kanal verwendet werden, oder als vielseitiger Sende-Effekt mit der Hilfe der Parameter-Einrastung, die es erlaubt, Presets anzuhören, ohne das Rohsignal oder Effektsignal nach jeder Neuauswahl neu einstellen zu müssen. Das Plugin kann auch universell eingesetzt werden statt nur als Delay, zum Beispiel als:

  • Tremolo
  • Filter
  • Limiter
  • Distortion

Jede dieser Möglichkeiten ist ein Resultat der direkten Anwendung der zahlreichen Module, die Sie bei der Verarbeitung zur Verfügung haben. Aber auch indirekt, abhängig von den Parameterwerten, gibt es weitere Möglichkeiten:

  • Chorus - durch kleine Delay-Werte
  • Flanger - durch kleine Delay-Werte mit zusätzlichem Feedback
  • Spatializer - Durch Anwendung von Delays auf Delayspuren mit verschiedenen Signaldomänen (M/S oder L/R) und Phasenverschiebungen zwischen den Kanälen
  • Mastering / Bus dynamic processor - Indem Modulatoren als stoßartig auslösbare Envelopes auf die Signalamplituden angewendet werden, ist es möglich, die Klangdynamik sehr präzise zu steuern.

Dies alles sind nur Beispiele aus SIGMunds grundlegendsten Funktionen. Mit dem Vorteil eines unglaublich flexiblen Signal-Routing-Systems, können diese simplen Strategien frei gemischt und kombiniert werden, um so praktisch unbegrenzte Klangformungsmöglichkeiten zu erreichen. Die Anwendungen können schnell von grundlegend zu fortgeschritten ansteigen, bevor Sie es überhaupt bemerken und vor allem viel leichter, als Sie es vielleicht je für möglich gehalten hätten. Und das alles bei maximaler Klangqualität. Mit diesem Plugin stehen Sie am Anfang einer wunderbaren Reise der Klangerkundung.

D16 Group SIGMund (Lizenzcode) Übersicht

Vier unabhängige Delayspuren, jede mit

  • Multimode-Filter
  • Overdrive-Einheit
  • Separat konfigurierten Predelay- und Delay-Zeiten mit optionaler Temposynchronisierung.
  • Delayzeiten bis hinab zu 0.1 Millisekunden
  • Tap-Funktion für unsynchronisierte Delayspuren
  • Auswählbarer Kanalmodus (L+R or M+S)
  • Stereo-Verteilung

Hochqualitativer Delayspur-Algorithmus

  • Kein Aliasing oder Tonartefakte
  • Vier auswählbare Stufen der Verarbeitungsqualität
  • Zwei Mehrzweck-Modulatoren:
  • Auswählbarer Modulatortyp:
  • LFO
  • Tempo-Synchronisation (optional)
  • 6 umkehrbare Wellenformen
  • Stereo-Phasenverschiebung
  • ADHSR Envelope
  • Peak Follower
  • MIDI Neuauslösung für Modulatoren des LFO- und Envelope-Typs
  • Transient-Detektor für die Neuauslösung von Modulatoren des LFO- und Envelope-Typs
  • Flexibles Routing (9 mögliche Topologien)
  • Praktischer Mixer
  • Master Limiter
  • Presets
  • über 300 Werks-Presets
  • Erweiterter, datei-basierter Preset-Browser
  • Erweiterte MIDI learn-Funktionalität
  • Parameter-Mapping für VST- / AU- / AAX-Automatisierung. Default-Map enthalten
  • Unabhängige Qualitätseinstellungen für Echtzeit- und Offline-Modi

Lieferumfang

  • Lizenzcode

Systemanforderungen

Windows PC

  • Win 7, Win 8, Win 10
  • 1,8 GHz mit SSE (Mehrkernprozessor mit 2,1 GHz empfohlen)
  • 4 GB Arbeitsspeicher (8 GB empfohlen)
  • VST- / AAX-kompatible Hauptanwendung (32bit oder 64bit)

Mac OS X

  • OS X 10.7 oder neuer
  • Intel-basierte CPU mit 1,8 GHz (2,1 GHz empfohlen)
  • 4 GB Arbeitsspeicher (8 GB empfohlen)
  • AU- / VST- / AAX-kompatible Hauptanwendung (32bit oder 64bit)

Features:

  • Hersteller: D16 Group
  • Software-Typ: Plug-in
  • Version: Vollversion
  • Plattform: Mac/PC
  • Unterstützte Plug-in Formate: VST/AU/AAX
  • Boxed: Nein
  • Lizenzierungsart: Internet
  • Effekt-Typ: Delay & Modulation
D16 Group SIGMund  License Code ProduktbildD16 Group SIGMund License Code
€ 69.00

Der größte Musikladen Europas

Music Store professional in Köln

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/MusicStore_Aussen_Neu_schmaler.jpg

DV247 Music Store in London

DV 247 Store in London Romford

Video: Synthesizer

Video: Piano Center

Video: Keyboards