Ihr Feedback

Victory Amplifiers V50 The Earl Handwired B-Ware/Demo

Artikel: GIT0039872-000
  • AUSVERKAUFT!
Social Media aktivieren
Mit dem Victory V50 The Earl präsentiert die britische Verstärkerschmiede einen im Vereinigten Königreich handverdrahteten Röhr...  Alle Artikelinfos

Dieses Produkt ist nicht mehr lieferbar!
Wir beraten Sie gern!

Aktivieren Sie Social Media, um Inhalte zu teilen. So werden erst Daten an soziale Netze übermittelt, wenn Sie das wirklich möchten.

VICTORY V50 The Earl

Röhrenverstärker für E-Gitarre mit 50 Watt, zwei Kanälen, Halleffekt und schaltbarem Boost, inklusive Fußschalter

Mit dem Victory V50 The Earl präsentiert die britische Verstärkerschmiede einen im Vereinigten Königreich handverdrahteten Röhrverstärker, der mit zwei Kanälen und integriertem Federhall ein breites Klangspektrum abdeckt. Hierbei versprechen 50 Watt bühnentaugliche Lautstärken, wobei der Verstärker dank der Leistungsumschaltung auch im Studio oder dem heimischen Wohnzimmer eine gute Figur macht.

VICTORY V50 The Earl
Der handverdrahtete Victory V50 Earl liefert klassische britische Clean-, Blues und Rock-Sounds.

Zwei Kanäle mit Boost

Die mit vier 12AX7-Röhren ausgestattete Vorstufe des Victory Amps V50 The Earl teilt sich auf einen Clean- und Overdrive-Kanal , die das gesamte Spektrum klassischer, britischer Clean-, Blues- und Rocksounds abdecken und mithilfe des integrierten Federhalls gefärbt werden können. Hierbei verfügt jeder Kanal über individuelle Gain- , Volume- und Reverb-Regler , während sie sich die 3-Band Klangregelung teilen. Über in die Gain-Regler integrierte Zugschalter kann außerdem jeder Kanal geboostet werden.

VICTORY V50 The Earl Fußschalter
Über den mitgelieferten Fußschalter können die Kanäle gewechselt und der Boost aktiviert werden.

Endstufe mit Leistungsumschaltung

Aus ihren zwei EL34-Röhren schöpft die Endstufe des Victory The Earl 50 Watt Leistung , die bühnentaugliche Lautstärkereserven mit einem druckvollen Klangbild verbinden, dass sich auch im dichtesten Bandsound durchsetzt. Bei Bedarf kann die Leistung des Topteils außerdem auf 15 Watt reduziert werden, sodass der Verstärker auch im Studio oder in den heimischen vier Wänden seinen kultivierten Ton voll ausspielen kann. Hierbei arbeitet der Victory Earl dank der umfangreichen Anschlussmöglichkeiten problemlos mit 4 Ohm-, 8 Ohm- und 16 Ohm-Lautsprecherboxen zusammen.

VICTORY V50 The Earl Panel
Beide Kanäle besitzen individuelle Gain-, Volume- und Reverb-Regler, und teilen sich die 3-Band Klangregelung.
VICTORY V50 The Earl Logo

Der Victory Amps V50 The Earl im Überblick:

  • Victory Handwired Series, gefertigt in England
  • Röhren-Top für E-Gitarre
  • Vorstufe mit vier 12AX7-Röhren und einer 12AT7-Röhre, Endstufe mit zwei EL34-Röhren
  • 50 Watt Leistung, umschaltbar auf 15 Watt
  • Zwei Kanäle mit gemeinsamer 3-Band Klangregelung und Federhall-Effekt
  • Clean-Kanal mit eigenem Gain-, Master- und Reverb-Regler
  • Overdrive Kanal mit eigenem Gain-, Master- und Reverb-Regler
  • Push/Pull Schalter in den Gain-Reglern für zusätzlichen Boost
  • Serieller Effektweg
  • Lautsprecheranschlüsse: 2x 4 Ohm, 2x 8 Ohm, 1x 16 Ohm
  • Maße: ca. 570 x 260 x 260 mm (BxHxT)
  • Gewicht: ca. 21 kg
  • Inklusive 2-fach Fußschalter für Kanalwechsel und Boost-Funktion

Der Victory V50 The Earl im Video:

VICTORY V50 The Earl Rückseite
Der Victory V50 besitzt Lautsprecheranschlüsse für 4 Ohm, 8 Ohm und 16 Ohm Impedanz sowie einen seriellen Effektweg.

Features:

  • Hersteller: Victory Amplifiers
Victory Amplifiers V50 The Earl Handwired B-Ware/Demo ProduktbildVictory Amplifiers V50 The Earl Handwired B-Ware/Demo
N/A
1.640,00 €
1.199,00 €
1.049,00 €
1.076,00 €
769,00 €

Mit ähnlichen Produkten vergleichen

Abteilungsinfos - Gitarren

Music Store professional in Köln

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/MusicStore_Aussen_Neu_schmaler.jpg

DV247 Music Store in London

DV 247 Store in London Romford

Gitarren - Bildergalerie

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/Gitarre-6.jpg

Unsere Fender-Ausstellung

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/Gitarre-5.jpg

Zehn Gitarrenbauer und -Techniker