Dein Feedback

Fender - Gitarren & Verstärker

Die Firma Fender produziert alle möglichen Arten von elektrischen und akustischen Saiteninstrumenten. Bekanntheit erlangten sie besonders durch das Herstellen von E-Gitarren. Als Prototyp der modernen E-Gitarre gilt die Fender Stratocaster, die zugleich die meist kopierteste Gitarre der Welt ist. Die Fender Stratocaster ist das Nachfolgemodell des Ältesten, gleichzeitig allerdings nicht geringer geschätzten Modells Fender Telecaster, die eine Weiterentwicklung der von Fender produzierten Hawaii-Gitarre ist. Weiterlesen...

Fender Gitarren - Wissenswertes über den Hersteller

Im Jahr 1946 gründete Leo Fender zusammen mit seinem Partner George Fullerton in der gleichnamigen Stadt Fullerton (Kalifornien) die Electric Instrument Manufacturing Company, die heute unter dem Namen Fender Musical Instruments Corporation bekannt ist.

Die Firma Fender gilt als einer der anerkanntesten Hersteller für E-Gitarren, E-Bässe und Gitarrenverstärker. Der Hauptsitz liegt heute im amerikanischen Scottsdale (Arizona) und ihre zahlreichen Fertigungsstätten sind mittlerweile außerhalb der USA, in Mexiko, Korea und Japan verstreut. Die Bedeutsamkeit der Firma ist in der Pionierleistung der 1950er und 1960er Jahren begründet. In dieser Zeit stellte Fender unter anderem die erste, in Serienfertigung produzierte Solid-Body-E-Gitarre, das Modell Telecaster, her.

Fender Gitarren: Charakteristischer Klang, simpel und robust

Unzählige Musiker, darunter Mister Slowhand Eric Clapton oder Legenden wie Kurt Cobain und Jimi Hendrix machten den Sound der Fender Gitarre berühmt, ebenso wie der musikalische Nachwuchs, wie Avril Lavigne und Bands wie Silbermond nicht mehr auf ihre Fender Gitarren verzichten. Charakteristisch wie der Klang der Fender Gitarren ist deren deutlicher Fokus auf die Massenproduktion, die damit verbundene Einfachheit, sowie Robustheit und das fast ausschließliche Verwenden von Single-Coil-Pickups (Spulen-Tonabnehmer).

Fender Gitarren Klassiker: Strat und Tele - einzigartig durch den berühmten „Twang-Sound“

Der Gitarren-Korpus besteht meist aus leichten Hölzern wie Erle oder Esche. Anders als bei den Gitarren des Hauptkonkurrenten Gibson, der den Hals normalerweise in den Korpus anleimt, schraubt ihn Fender bei fast allen Fender Gitarren an. Weiterhin sind, im Gegensatz zur Akustik- und Gibson-Gitarre die Stimmmechaniken bei den meisten Gitarren von Fender alle nebeneinander an einer Seite der Kopfplatte angebracht. In Kombination mit den hauseigenen Verstärkern tragen all diese kleinen Details zum klassischen und bekannten "Fender-Sound" bei den viele Gitarristen häufig mit dem Klang einer klaren Glocke vergleichen. Fender Stratocaster und Fender Telecaster sind in vielen verschiedenen Versionen erhältlich, die sich in ihrer Grundausstattung an verschiedenen Epochen der Fender Gitarren orientieren. Das markenteste Unterscheidungsmerkmal der Fender Stratocaster ist der geschraubte Hals: Grundsätzlich besteht dieser aus Ahorn, das Griffbrett wurde erst ab Ende der 50er bzw. Anfang 60er aus Palisander gefertigt. Heute existieren beide Versionen. Die Stratocaster RW (Rosewood = Palisander) zählt zu den modern designten Fender Stratocaster. Ein berühmtes Design mit Ahorn-Griffbrett ist z.B. die Fender Stratocaster OWT, das für Olympic White steht: Es handelt sich um das Fender Stratocaster-Modell, wie Jimi Hendrix es spielte.

Fender Mustang - die Grunge Gitarre

Die ursprünglich als Einsteiger-Gitarre konzipierte Fender Mustang gehörte ebenfalls zu den beliebten E-Gitarren – sie ist das Pendant zur Gibson Les Paul Junior. Viele Gitarren-Anfänger versetzten ihre Fender Mustang damals in den amerikanischen Pawn-Shops. Es stießen dann in den 90ern aufstrebende Gitarristen darauf, die sich für eine vernünftige Gitarre für wenig Geld interessierten. Die Fender Mustang E-Gitarre erlangte auf diesem Weg in der Grunge-Szene große Popularität. Kurt Cobain zum Beispiel ist bis zu seinem Tod ein begeisterter Jagstang Spieler: Eine Mischung aus Fender Mustang und Fender Jaguar Gitarre.

Fender Gitarren erhältlich in unterschiedlichen Preisklassen

Für jeden Geldbeutel ist es heutzutage möglich, eine echte Strat oder Tele von Fender zu bekommen. Um in verschiedenen Preisklassen E-Gitarren anbieten zu können, nutzt der amerikanische Hersteller mehrere Fertigungsstätten. In Amerika hergestellte E-Gitarren (MiA, Made in America) bilden die Spitze, im Mittelfeld liegen die Fender Gitarren aus Mexiko (MiM). Deutlich günstiger sind dann die Gitarren aus asiatischer Produktion, die unter der Marke Fender Squier erscheinen.

Fender Stratocaster Made in Mexico (MiM)

Zwischen ca. 900 und 1.100 Euro liegen die Fender Gitarren der Classic Player-Serie. Sie definieren die Mittelklasse von Fender und gehen in Mexiko in Produktion. Custom Shop Designs setzt Fender ebenfalls um, die zu ihrer großen Modellvielfalt beitragen.

Fender Custom Shop – edle Fender Gitarren der Top-Klasse!

Für anspruchsvolle Gitarristen, die keine Fender Gitarre von der Stange haben möchten, öffnet sich die Tür zum Fender Custom Shop. Besonders beliebt sind Fender Gitarren im Vintage Look, die bei den Custom Shop-Modellen in vielfältiger Form zu finden sind. Fender Gitarren in klassischen Designs enthält die Relic-Serie in vielfältigen Ausführungen, z.B. die Strat als Relic 3TS, was für „3 tone sunburst“ steht, oder die Fender David Gilmour Relic Strat in tiefschwarz. Die Gitarren dieser Serie sind mit Liebe zum Detail mit kleinen Kratzern und Lackschäden versehen um den Eindruck zu vermitteln, diese Fender Gitarren wären jahrelang gespielt. Wie es der Name bereits andeutet, fallen die künstlich herbeigeführten Gebrauchsspuren bei den Heavy Relic Modellen markanter aus – teilweise ist der Lack bis auf das blanke Holz abgenutzt. Nicht ausschließlich der optische Look ist individuell: Es handelt sich hier um nagelneue Fender Gitarren, die von den Custom Shop Masterbuildern in Tuning und Ausstattungsdetails einige Besonderheiten mit auf den Weg bekommen. Das spiegelt natürlich den Preis dieser Einzelstücke wider, die wir in unserem Custom Shop mit Zertifikat und Seriennummer führen.