Dein Feedback

Martin Guitars

Die Firma C.F. Martin steht mit ihren Gitarren seit 175 Jahren für Kontinuität und Innovation. Bereits in der fünften Generation stellt das Familienunternehmen C.F. Martin Westerngitarren in außerordentlicher Qualität her. Musikstile wie Jazz, Blues, Folk, Country oder Rock'n'Roll prägen in den letzten Jahrzehnten durch den Sound. Die Gitarren von Martin Guitars entstehen in insgesamt sechs Serien und zwölf Bauformen. Damit findet jeder Musiker – Vom Einsteiger bis zum Profi-Gitarrist - bei C.F. Martin die richtige Gitarre. Weiterlesen...

Wissenswertes über Martin Guitars

Die Serien der Martin Gitarren unterscheiden sich anhand der verwendeten Materialien und Hölzer sowie der Konstruktion und des Oberflächen-Finish. Innovative Gitarren zu einem bezahlbaren Preis erhalten Sie in der X- und der Road-Serie. Die X-Serie fertigt Martin Gitarren ganz oder teilweise aus HPL. HPL ist ein für C.F. Martin speziell entwickeltes Laminat. Damit erhalten Sie den berühmten Martin-Sound zu einem unschlagbaren Preis. An speziellen Designvarianten sind diese Gitarren auch äußerlich zu erkennen. Alle anderen Gitarren-Baureihen sind Vollholzmodelle. Die 15'er Serie besitzt eine Mahagoni-Decke. Die 16'er Serie verfügt über eine Fichtendecke und ist besonders für elektro-akustische Anwendungen geeignet. Gerne kaufen Kunden diese Gitarren auch als „Cutaway“ Modelle mit eingebauten Tonabnehmersystemen.

Die Merkmale der verschiedenen Serien von Martin Guitars

Westerngitarren von Martin der Standard- und Vintage-Serie bekommen Sie in verschiedenen Designvarianten und spiegelt sich im Modellnamen durch eine Zahl wider. Grundsätzlich gilt: Je höher die Zahl, desto aufwendiger und kunstvoller ist das Equipment. Die Vintage-Serie bietet zusätzlich historische Applikationen, die dem Design der Vorkriegsjahre entnommen sind. Die Modelle der Serien Golden Era, Authentic sowie Marquis fertigen sie entsprechend der Konstruktionspläne der 30'er Jahre originalgetreu von Hand. Die Authentic-Serie ist die Top-Line von Martin Guitars, die bis in die kleinsten Details mit dem Original übereinstimmt. Bei der Marquis-Serie werden andere, günstigere Hölzer verwendet, so dass sie breitere Käuferschichten anspricht, ohne an Qualität einzubüßen. Limited Editions mit begrenzter Stückzahl und Custom-Artists-Modelle, in Kooperation mit dem jeweiligen Musiker konstruiert, runden das Angebot an hochwertigen Gitarren ab.

Die Dreadnought Gitarre – das Markenzeichen von Martin Guitars

Bei den Bauformen stellt die Dreadnought Gitarre von C.F. Martin die Basis des Erfolgs dar. Erstmalig baut sie Martin Gitarren 1916 exklusiv für die Firma Ditson. Seit den 1930er-Jahren verkauft sie auch die Marke Martin. Anfangs nehmen viele Musiker diesen großen Gitarrenkörper nicht ernst. Im Laufe der Zeit entwickelt sie sich Dank des satten Basses zum Standard für Akustikgitarren.

Martin Gitarren in allen Größen

Ähnlich groß sind die Jumbo und die 0000 bzw. M. Alle anderen Bauformen sind kleiner. Der Name der Bauform hat historische Gründe. Die ersten Serien, die C.F. Martin baut, sind die Serien 1–3. Je größer die Nummer war, desto kleiner war die Gitarre. Die größte, die er damals baute, war die 0. Je größer die Gitarre wird, desto mehr „0“ hängen für die Bauform an. Die größte ist die „0000“, die Sie auch unter dem Buchstaben „M“ kennen.

Martin Gitarren á la carte

Sollten Sie trotz der großen Vielfalt an Modellen und Serien nichts geeignetes finden, können Sie sich über einen Konfigurator ihre persönliche Martin Gitarre designen. Neben den Westerngitarren hat C.F. Martin auch Reisegitarren, sog. Backpacker Modelle, Ukulelen und Akustikbässe im Angebot.