Dein Feedback

Mesa Boogie

Mesa/Boogie ist ein US-amerikanischer Hersteller von Vollröhren-Gitarrenverstärkern mit Sitz in Petaluma, Kalifornien. Eine Anekdote besagt, der Namenszusatz „Boogie“ ginge auf Carlos Santana zurück, der beim ersten Test eines Mesa-Amps gesagt haben soll: „Man, that little thing really boogies!" Weiterlesen...

Wissenswertes über Mesa/Boogie

Mesa führte 1971 den Mark I ein. Auf Basis des Fender Princeton schuf Mesa damit einen Amp, der wegen seines Clean-Sounds viele Freunde fand. Selbst Carlos Santana spielt heute noch einen Mark I von 1972. Aktuell befindet sich der Mesa/Boogie Gitarrenverstärker der Mark-Serie bei Mark V - zwischenzeitlich kamen einige Features hinzu, wie beispielsweise ein grafischer EQ, Reverb und ein zweiter Kanal. Die Rectifier-Serie erntete durch die Soundvielfalt des Dual Rectifiers – dank der Umschaltung zwischen Dioden- und Röhrengleichrichtung - viel Ruhm.

Gitarrenverstärker von Mesa/Boogie – Combos, Topteile, Cabinets

Trotz dessen dass Mesa für seine Gitarren-Amps berühmt wird, zählen mittlerweile ebenso gefragte Bass-Verstärker und Cabinets zum umfangreichen Produktsortiment. Neben dem Gitarrenverstärker-Klassiker Mark V und der bewährten Recifier-Serie stillen die neuen Royal Atlantic und Transatlantic-Modelle den Bedarf nach kompakten Bauformen bzw. variabler Klangeinstellung. Für Fans des Brit-Sounds greifen zum Stiletto, der - untypisch für Mesa - bereits ab Werk mit EL34-Röhren ausgestattet ist. Die Express-Serie bezieht ihre Klangkultur von der Insel. Roadster und Road Kind vereinen direkt fünf verschiedene Schaltungstechniken in sich und bieten eine gigantische Soundauswahl dank des sogenannten Progressive Linkage.

Bass-Amps, Cabinets und Combos

Neben den PowerHouse Bass-Boxen spielt das Mesa Boogie Top-Teil Carbine Head neben dem WalkAbout und M-Pulse eine immer wichtiger werdende Rolle auf den Bühnen der Welt. Die Carbine Combos liefern ein grundsolides Equipment und schnörkellosen Bass-Sound.