Dein Feedback

Moog Sub 37 Tribute Edition

(10)
Artikel: SYN0004529-000
  • Topseller!
Social Media aktivieren
Moog Sub 37 Tribute Edition, duofoner/parafoner Synthesizer mit zwei Oszillatoren, 37 Tasten Klaviatur, Step-Sequenzer und Arpe...  Alle Artikelinfos
Moog

1.599,00 €
UVP*.: 1.799,00 €,  inkl. gesetzl. MwSt., inkl. Versandkosten
oder extrem günstig  ab 30,72 € mtl.  finanzieren**
Bestellt, voraussichtlicher Liefertermin: 13.12.2016
Standardversand 1- 2 Tage mit DHL

ab 0 € kostenfrei (innerhalb Deutschland)

Wir beraten Dich gern!
Unser Team
Synthesizer
synth@musicstore.de
+49 (0)221 / 88 84 - 1570
+49 (0)221 / 88 84 - 2500

Aktiviere Social Media um Inhalte zu teilen. So werden erst Daten an soziale Netze übermittelt, wenn du das wirklich möchtest.

Dieser Artikel ist auch in folgenden Paketen erhältlich

Moog Sub 37 Tribute Edition

Analog Synthesizer
sub1

Der Sub37 Tribute Edition ist ein echter Moog Synthesizer, der mit seinem warmen analogen Sound unverkennbar in der Tradition des legendären Minimoog steht. Der Sub 37 bietet mit Duo Mode ein neues Feature womit unabhängiges Spiel beider Oszillatoren möglich ist. Ein Programmierbarer Arpeggiator und Step-Sequenzer erzeugt spielerisch neue Figuren. Anhand der doppelten Modulations-Matrix mit frei zuweisbaren Quellen und einer enormen Anzahl an Modulations-Zielen lassen sich neue Klangwelten erforschen und in 256 Presets abspeichern. Abgerundet wird das Meisterwerk von MOOG durch ein edles Gehäuse und einer wunderbar spielbaren 37-Tasten Klaviatur mit Anschlagsdynamik und Aftertouch.

Subosc
parafon spielbare Oszillatoren

Oszillatoren:

Die kraftvollen Oszillatoren bieten vier verschiedene Wellenformen, welche Stufenlos in ihrer Charakteristik überblenden. 

Dreieck-, Sägezahn-, Puls- und Rechteck-Wellenformen bilden das Grundgerüst der Synthese.

Die Oszillatoren können im "Duo Mode" gefahren werden, wohinter sich die so genannte Parafonie verbirgt.

Jeder der zwei Oszillatoren kann in einer eigenen Tonhöhe vom Keyboard angespielt werden, wodurch eine Duofonie erzeugt wird.

Dank dieser ausgefuchsten Funktion können also zweifach polyfone/parafone Klänge gespielt werden, was sich für abgespeckte Akkorde und Pad-Style Klänge nutzen lässt.

subfil
Filter Einheit Sweetspot Multidrive

Filter:

Der umwerfende Sound des Sub37 gebührt dem fantastisch klingenden Filter in großem Maße.

Das großzügig dimensionierte Cutoff-Poti erlaubt ein ebenso präzises Einstellen wie auch ein angenehmes durchfahren der Filter-Cutoff-Frequenz.

Die Resonanz lässt sich in vier verschiedenen Flankensteilheiten regeln: 6, 12, 18 & 24dB.

Der Multidrive haucht dem Sub37 unfassbares Leben ein.

Egal wie geil der Sound auch sein mag, denn Du gerade geschraubt hast, ein kleiner Dreh an dem Multidrive-Prameter und der Sound wird nochmals fetter!

substep
Genügend Raum für die Preset Auswahl
subarp
SUB37 Arpeggiator Bereich

Arpeggiator:

Der Arpeggiator bildet eine Symbiose mit dem Step-Sequenzer und kann zur internen Clock laufen, oder extern per MIDI-Clock synchronisiert werden.

Neben Up, Down, ORDR und Random Auflösung, kann der Arpeggiator auch vom Step-Sequenzer gesteuerte Linien abspielen, wodurch im Handumdrehen interessante und vor allem eigene Arpeggio-Muster machbar sind.

Einfach den Regler in die REC Position bringen, Sequenz einspielen und den Regler nach beliebiger Tonfolge wieder zurück auf STEP drehen und schon wird die Sequenz per Tastendruck abgefeuert und der gespielten Tonhöhe angepasst.

Eine geniales Kreativ-Tool und sicherlich eine willkommene Starthilfe.

submod
exzellente Modulations-Matrix

Doppelte Modulations-Matrix:

Die Mod1 und Mod2 Module sind mit identischen Parametern ausgestattet. Als Hauptmodulationsquelle, oder besser geagt als Taktgeber, ist ein LFO mit einstellbarer Wellenform pro Modul verfügbar.

Die Modulatoren können in unterschiedlichen Frequenzbereichen schwingen, wobei die "HI RANGE" Einstellung noch schnellere Raten zulässt als die standard Einstellung der LFO Geschwindigkeit. Es ist möglich die Modulatoren per "SYNC" miteinander zu synchronisieren. "KB RESET" lässt den LFO mit jedem Tastendruck in der Nullphase neu starten, wogegen der LFO "frei läuft", wenn der besagte Knopf nicht gedrückt wurde. Der richtige Kracher verbirgt sich nun aber hinter dem "CONTROLLER" Parameter, womit die Modulationsquellen in einstellbarerer Intensität auf über 50 Modulationsziele geroutet werden können. Das entspricht der Leistungsfähigkeit eines riesigen Modular-Synthesizers. Die daraus schöpfbare Kreativität und vor allem Musikalität ist schier unerschöpflich.

dummy
subenv
Kraftvolle DAHDSR Hüllkurve

DAHDSR Hüllkurven:

Die aus dem Sub Phatty stammenden DAHDSR (Delay, Attack, Hold, Decay, Release) Hüllkurven haben mehr "Stages" als reguläre ADSR (Attack, Decay, Sustain, Release) Hüllkurven und dadurch mehr Möglichkeiten!

Mit MULTI-TRIG, RESET, SYNC, LOOP und LATCH ON strotzt die Hüllkurve nur so vor Funktionalität. Die zusätlichen "Stages" werden nach einem "KNOB SHIFT" zugänglich und regelbar gemacht.

submix
Mixer Bereich mit Feedback Schaltung

Mixer:

Der Mixer bietet für jede Soundquelle einen eigenen Lautstärke Regler und einen eigenen MUTE Taster.

Auch das Zumischen externer Audio-Signale wird über einen eigenen Regler vorgenommen.

Über "FEEDBACK" wird die Intensität des Feedback-Schaltkreises reguliert, wobei der Ausgang des Filters abgefriffen und erneut in den Eingangsmixer zurück geführt wird, wodurch das besagte Feedback entsteht.

Hinzugemischtes Feedback lässt den Sound subtil nuanciert noch fetter erklingen, bei hohen Einstellungen erklingt der Sound dröhnender, was für Special-FX, Drones und wabernde Drum n´Bass Sounds wohl genau das Richtige sein dürfte^^.

Moog Sub 37 Test in KEYBOARDS

Moog Sub 37 Test

KEYBOARDS - Es sind die ganz großen Namen der 70er: Ob Minimoog, ARP Odyssey, Oberheim SEM oder Korg MS-20, elektronische Musik hätte bis heute sicher anders geklungen, wären diese legendären Synthesizer nicht damals von unzähligen Musikern eingesetzt worden. Einige von ihnen sind mittlerweile unbezahlbare Raritäten − erfreulich, dass man sie sich heute als Neuauflage wieder leisten kann.   

Kompaktes Format, sehr schick und bestens ausgerüstet

Der neue SUB 37 ist nur äußerlich ein »Kleiner«. Die Ausstattung ist vielfach dem Moog-Flaggschiff Voyager ebenbürtig. Die schicke Tribute Edition (Echtholzseitenteile, Alu-Rückseite) wird von Moog als ... den kompletten Artikel über aktuelle Retro-Synthis kostenlos als pdf-Dokument herunterladen.

Eine Online-Version des Moog Sub 37 Testberichts findest du auf www.keyboards.de.

MOOG Sub 37 Tribute Edition

Sub 37 | Analog Architecture

Features:

  • Hersteller: Moog
  • Bauform / Tastenanzahl: 37
  • Anschlagdynamik: Ja
  • Tonerzeugung: Analog
  • Arpeggiator: Ja
  • Aftertouch: Ja
  • Anzahl Drehregler: 40
  • Anzahl Taster: 74
  • Pitchbend, Modwheel: Pitchbend und Modwheel
  • Display: Ja
  • USB MIDI Schnittstelle: Ja
  • Aufnahmemöglichkeit: MIDI-Stepsequenzer
  • Midi Schnittstelle: Ja
  • LINE IN: Ja
  • LINE OUT: Ja
  • Gewicht (Kg): 10,0
  • Anzahl Sounds: 256
  • Stromversorgung: Netzteil intern
  • Breite (cm): 67,94
  • Höhe (cm): 17,14
  • Tiefe (cm): 37,46
Abteilungsinfos - Synthesizer

Music Store Köln mit dem riesigen Versandlager

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/MusicStore-Aussen-cn.jpg

Großer Synthesizer-Laden

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/Synthesizer-1.jpg

Video: Synthesizer

Freundliche und professionelle Beratung

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/Synthesizer-2.jpg

Modulare Systems

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/Synthesizer-3.jpg

Synthesizer - Bildergalerie

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/Synthesizer-4.jpg
Kontakt
Synthesizer
+49 (0)221 / 88 84 - 1570
+49 (0)221 / 88 84 - 2500
synth@musicstore.de