Dein Feedback

Line 6

Line 6 wurde 1996 in Los Angeles, Kalifornien gegründet und ist sicherlich als eine der innovativsten Firmen im Musikbusiness zu bezeichnen. Mit dem AxSys 212 hat Line 6 als erste Firma einen Modeling Amp vorgestellt und somit eine vollkommen neue Kategorie von Gitarrenverstärkern geschaffen. Das besondere an einem Modeling Amp ist die Tatsache, dass er unzählige klassische und moderne Verstärkertypen auf Software-Basis nachbilden kann, die dann auch noch so überzeugend klingen wie die Originale. Somit hat man eine komplette Sammlung verschiedener Gitarrenverstärker in nur einem Gerät. Weiterlesen...

Line 6 POD – Grundstein zum Amp Modeling

1998 wurde dann das wohl berühmteste Gerät von Line 6 vorgestellt: der POD. Der Line 6 POD ist ein nierenförmiger Vorverstärker der in der ersten Inkarnation 16 Modelle bekannter Verstärker sowie die passenden Boxenmodelle und die wichtigsten Effekte in einem portablen Gerät vereint. Dank der cleveren A.I.R Schaltung klingen diese Amps so, als ob sie in einem professionellen Recording Studio, von einem erfahrenen Engineer mit dem passenden Mikrofon aufgenommen wurden. Somit kann man im Studio oder zuhause professionell klingende Aufnahmen machen, ohne eine ganz LKW-Ladung an Gitarren-Amps mitzuschleppen. Der POD ist mittlerweile in vielen Version erhältlich - vom kleinen Pocket POD bis hin zum POD X3 Live für die Bühne - und ist auf zahllosen Produktionen zu hören. Neben Verstärkern hat Line 6 auch klassische Effekte gemodelt und in Form der 4x4-Stompboxen auf den Markt gebracht. Mittlerweile gibt es vier verschiedene Geräte -  DL 4, DM4, MM4 und FM 4 - jedes spezialisiert sich auf eine bestimmte Effektgruppe.

Line 6 Stompbox Modeler und Modeling Amps

Neuster Vertreter im Bunde ist der Line 6 M13 Stompbox Modeler, der alle Stompboxes vereint und zudem noch einen Looper an Bord hat. Nach dem ersten Modeling Amp AxSys212 ging es mit den Verstärkern der Spider und Flextone-Serie weiter. Mittlerweile ist die Spider III Verstärkerreihe eine der erfolgreichsten weltweit. Besonders Spider III 15 und Spider III 30 erfreuen sich sowohl bei Einsteigern als auch Pros als Übungsamps großer Beliebtheit. Eine Sonderstellung nimmt der Spider JAM ein, der neben den Verstärkersimulationen noch hunderte professioneller Backing Tracks von bekannten Session Musikern, als auch einen Loop Recorder enthält und somit die ultimative „Spaß und Besser-werde“-Maschine darstellt. Zudem gibt es mit der Spider Valve-Serie nun auch Modeling-Verstärker, die analoge Röhrentechnologie verwenden und dadurch das Beste aus beiden Welten bieten: Die Vielfalt des Amp Modeling und die Perfomance eines Röhrenverstärkers. Um den Ansprüchen an den Spider Valve gerecht zu werden, hat Line 6 mit dem in Amerika lebenden, deutschen Amp-Guru Reinhold Bogner zusammen gearbeitet. Reinhold Bogner gilt als einer der besten Verstärkerdesigner weltweit und hat neben seiner eigen Custom Shop Amps auch die Verstärker von Legenden wie Eddie van Halen, Steve Vai oder Steve Stevens getuned.

Das Flaggschiff der Line 6 Verstärker ist der Vetta II. Dieser bietet eine unglaubliche Anzahl an Amp-Modellen, Effekten, Boxen und Mikros sowie die einzigartige Möglichkeit des Bi-Ampings. Das bedeutet, dass man durch zwei separate Verstärker und deren Effekte etc. gleichzeitig spielen kann. Diese Weise der Verstärkung haben Gitarristen wie Eric Johnson oder Stevie Ray Vaughan bei ihren Aufnahmen und auch live oft benutzt.

Line 6 Variax – E-Gitarre mit Modeling-Technik

Als Lösung für Gitarristen bietet Line 6 mit der Variax Gitarre ein Instrument an, das auf Knopfdruck 25 verschiedene Gitarren simulieren kann. Somit kann man im Handumdrehen von einer SingleCoil-Gitarre auf eine Humbucker-Gitarre, von einer 12-saitigen Akustik zu einer Sitar springen. Die Variax gibt es in der E-Gitarren Version in der Ausführung Variax 600 und Variax 700 sowie als Akustikgitarren als Variax 300 Acoustic und Variax 700 Acoustic. Und mit der zusätzlichen Variax Workbench kann man am Computer sogar sein eigenes Gitarrenmodell erstellen.

Line 6 im Recording-Studio

Da Computer-Recording in den letzten Jahren immer mehr Zuwachs gefunden hat, bietet Line 6 auch in diesem Bereich Produkte an, die dem Gitarristen professionellen Sound liefern und dabei einfach in der Handhabung sind. Mit der aktuellen POD Studio Audio Interface-Reihe hat Line 6 leistungsfähige Tools fürs Gitarren-Recording geschaffen. Es stehen viele verschiedene Amps, Effekte, Boxen und Mikros in gemodelter Form zur Auswahl und können wie beim Vetta II und dem POD X3 auch zwei Signale gleichzeitig bearbeiten. Alternativ können auch zwei Instrumente gleichzeitig angeschlossen werden. Und da neben Gitarrenamps auch Verstärker für Bass und Gesang zu Verfügung stehen, kann man eine komplette Produktion mit Hilfe der POD Studio Interfaces und der mitgelieferten Software POD Farm erstellen. Neben dem latenzfreien, Line 6 spezifischen Tone Direct Monitoring kann man die POD Farm Software auch als Plug-in innerhalb seiner DAW benutzen. Unterstützt werden alle gängigne Formate wie VST, AU, RTAS.