Ihr Feedback

Bass-Effektgeräte

Bass Effektgeräte bei MUSIC STORE professional

Auch Bassisten setzen beim Formen ihres persönlichen Bass Sounds gerne auf Effektpedale, die sich genau wie Gitarreneffekte in die Bereiche Overdrive, Modulation, Dynamik sowie Delay und Reverb aufteilen. Hierbei legen die Hersteller von Bass Effekten besonderes Augenmerk auf die Bedürfnisse des E-Bass.
Entweder bearbeiten die speziellen Pedale für E-Bass nur die mittleren und hohen Frequenzen des Basstons, oder sie besitzen einen Blend-Regler zum stufenlosen zumischen des cleanen Basssignals, sodass der wichtige Tieftonbereich definiert und druckvoll bleibt. Die Bass-Abteilung des MUSIC STORE hält eine große Auswahl an Bass Effekten für nahezu jeden Geschmack bereit! 

Verzerrung für den E-Bass

Zu den beliebtesten Effektgeräten für den E-Bass zählen ohne jeden Zweifel Verzerrer, die es in unterschiedlichen Ausführungen für nahezu jeden Geschmack gibt. Klassische Overdrive Pedale wie der Ampeg Scrambler oder das Darkglass Microtubes Vintage versprechen moderat verzerrte Bass Sounds im Stil übersteuerter Röhrenverstärker. Ein Bass Distortion Pedal wie das äußerst beliebte Darkglass Alpha Omega liefert hingegen Sounds mit maximalem Gain, der vor allem die Riffs des Rock und Metal mit Wucht aus dem Bassverstärker erklingen lassen. Eher Vintage-orientiert zeigen sich Fuzz Pedale für E-Bass, deren haarige Verzerrung sich bestens für psychedelische Klangvorstellungen eignet.

Kompressor - Dynamik-Effekt für den E-Bass

Auch der Kompressor gehört zu den unverzichtbaren Effekten im Arsenal eines Bassisten. Als Dynamik-Effekt nimmt der Kompressor Einfluss auf die Lautstärkeschwankungen des Signals und hilft dabei, ungleichmäßige Anschläge auszugleichen, das Sustain zu Verlängern oder den Bass Sound einfach fetter erscheinen zu lassen. Vor allem Spieltechniken wie Slapping oder das Tappen auf dem Griffbrett profitieren ungemein von einer gleichmäßig komprimierten Dynamik. Neben geradlinigen Kompressoren wie dem Electro Harmonix Bass Preacher oder dem TC Electronic SpectraComp hält das Sortiment des MUSIC STORE außerdem voll ausgestattete Kompressor-Pedale wie den MXR M87 Bass-Compressor oder den Darkglass Hyper Luminal mit umfangreichen Regelmöglichkeiten zum präzisen Einstellen des Kompressionseffekt bereit.

Modulation und Envelope-Filter für charaktervolle Bass-Sounds

Um ihrem Bass Sounds das gewisse Etwas zu verleihen, setzen Bassisten gerne Modulations Effekte, Envelope Filter oder WahWah Pedale ein. In dem sie einen zweiten, dem gespielten Ton ähnlichen Sound erzeugen, erwecken Bass Chorus Pedale wie das Electro Harmonix Bass Clone oder der Boss CEB-3 einen besonders breiten und räumlichen Bass Sound. Envelope Filter oder Auto Wahs, die über die Stärke des Anschlags gesteuert werden, sind mit ihrem blubbernden Sound außerdem unverzichtbarer Bestandteil des Funk-Sounds. Klassisch mit dem Fuß gesteuert werden außerdem Bass-Wah-Wahs wie das Dunlop Cry Baby 105Q Bass Wah.

Preamps im Pedalformat - Praktisch für Recording-Studio und Gig

Größter Beliebtheit unter Bassisten erfreuen sich außerdem Effektpedale, die einen Preamp enthalten. Dank des häufig anzutreffenden XLR-Outputs können diese Bass Effekte direkt mit Mischpult, PA oder Audio Interface verbunden werden und ersparen so das Schleppen und Aufbauen großer Bassverstärker. Hierbei warten Bass Preamps wie das Electro Harmonix Battalion oder der Tech 21 SansAmp mit umfangreichen Regelmöglichkeiten für den Klang auf, häufig sind außerdem Effekte wie Overdrive und Kompressor an Bord.

Bass Multieffekte - Das Rundum-sorglos-Paket

Bass Multieffekte hingegen sind das Rundum-sorglos-Paket für jeden Bassisten. Geradlinig ausgeführte Multieffekte wie der Fender Downtown Express oder die Fly Rigs von Tech 21 vereinen die beliebtesten Basseffekte wie Overdrive, Kompressor und Chorus in handlichen Pedalen mit analoger Technik. Digitale Bass Multieffekte wie die beliebten Zoom B1 FOUR setzen dagegen auf moderne Modeling-Algorithmen und warten mit authentischen Nachbildungen von Bassverstärkern, Bassboxen und umfangreichen Effektbibliotheken auf. Neben XLR-Outputs für die Direktabnahme des Bass Sounds sind vor allem digitale Bass Multieffektgeräte häufig mit Audio Interfaces ausgestattet, um direkt in einer DAW an PC oder Mac aufnehmen zu können.