Ihr Feedback

Moog Subharmonicon

(2)
Artikel: SYN0007521-000
  • Topseller!
  • Neu!
Social Media aktivieren
Das halbmodulare Instrument kombiniert auf musikalische Weise insgesamt sechs analoge Oszillatoren, das kultige Moog Filter und...  Alle Artikelinfos
Moog

828,00 €
inkl. gesetzl. MwSt., inkl. Versandkosten
oder günstig ab 25,09 € mtl. finanzieren
or cheap with finanzieren
Sofort lieferbar
Standardversand (UPS/DHL/DPD)  (1-2 Werktage)

ab 25 € kostenfrei (innerhalb Deutschland)

Wir beraten Sie gern!

Aktivieren Sie Social Media, um Inhalte zu teilen. So werden erst Daten an soziale Netze übermittelt, wenn Sie das wirklich möchten.

Moog Subharmonicon

Analog Synthesizer

Mit dem Subharmonicon erweitert Moog seine halbmodularen Instrumente um einen ausdruckstarken Analog Synthesizer . Nicht weniger als zwei Hauptoszillatoren und vier Suboszillatoren sorgen für ein sehr breites und strahlendes Klangfundament. Dadurch ergeben sich satte Chords, pulsierende Klangteppiche, massive Basslines, und generische Klänge. Die Wellenformen der Hauptoszillatoren sind zwischen Rechteck, Sägezahn und einer Mixtur umschaltbar. Die vier Suboszillatoren haben jeweils die Sägezahn-Wellenform, sind aber in ihrer Frequenz und Pegel frei bestimmbar. Was in einem Moog Synthesizer nicht fehlen darf, ist das berühmte 24dB Lowpass Filter , es arbeitet in einem weiten Frequenzbereich und geht tief runter, die Resonanz reicht bis in die Selbstoszillation. Zwei Attack/Decay -Hüllkurven sind jeweils Filter und VCA fest zugeordnet, auf diese Weise können Klänge realisiert werden, die von perkussiv über einschwebend bis lang ausklingend reichen. Das Subharmonicon hat in dem Sinne keinen direkten Vorfahren, ist aber weitgehend durch die historischen Klangerzeuger Trautonium (1930), Rythmicon (1931) und dem Schillinger-System (ebenso 30er Jahre) inspiriert.

Die Sequenzer

Die Sequenzer-Abteilung des Moog Subharmonicon setzt sich aus drei Einheiten zusammen: es gibt zwei Vier-Schritt-Sequenzer für die Oszillatoren und einen namens Polyrhythm . Sequencer 1 steuert die Tonhöhen von Oszillator 1 und seinen beiden Suboszillatoren, welcher von den dreien der Tonhöhensteuerung folgt ist schaltbar.  Sequencer 2 steuert die Tonhöhen von Oszillator 2 und dessen Suboszillatoren; auch hier ist schaltbar, welcher der drei an die Tonhöhensteuerung gekoppelt wird. Polyrhythm erzeugt je Regler ein anderes Timing bzw. Teilerverhältnis und ist auf Sequencer 1 und/oder 2 anwendbar. Dadurch ergeben sich sehr lebendige und abwechslungsreiche Pattern, die im Gesamtkontext mit der Klangerzeugung ein komplexes und leicht zu bedienendes Ganzes ergeben. Wem das nicht reicht oder etwas anderes probieren möchte, kann ein MIDI-Keyboard anschließen oder mit komplexeren Sequenzern aus einem Modularsystem das Moog Subharmonicon ansteuern.

Das Patchfeld

Das Patchfeld erweitert mit insgesamt 32 Ein- und Ausgängen die klanglichen Möglichkeiten um ein Vielfaches und macht das Subharmonicon zu einem halbmodularen Synthesizer. Rund die Hälfte aller Anschlüsse ist den Sequenzern und dem Taktgeber zugedacht; die andere Hälfte ist für die klangerzeugenden und klangformenden Elementen bestimmt. Hier hat man u.a. Zugriff auf die Pulsweitenmodulation, den VCA (z.B. für Seitenbandmodulation) und das Filter (FM!). Mit kreativen Patchen oder auch dem Einbinden von Eurorack-Modulen, steigern sich die Ausdrucksmöglichkeiten abermals.

Moog Subharmonicon im Überblick:

  • Desktop Synthesizer
  • Analog
  • halbmodular
  • 2 Hauptoszillatoren
  • 4 Suboszillatoren
  • Rechteck, Sägezahn und Wellenmixtur wählbar
  • 24dB Lowpass Filter
  • 2 Attack/Decay Hüllkurven
  • Patchfeld mit 32 Ein- und Ausgängen
  • 2 Stepsequencer zu je 4 Schritten zur Modulation der Oszillatoren
  • 1 Stepsequencer zur Erzeugung von Polyrhythmen
  • MIDI Eingang
  • MIDI-DIN auf 3,5mm Klinke Adapter im Lieferumfang enthalten

Moog Subharmonicon | S. Ciani + S. Kiernan | Music as Living Matter

A Moog Subharmonicon Explainer followed by Mother-32 + DFAM

Moog SUBHARMONICON Full Tutorial with 9 patch ideas and pairings

SubHarmonicon | Using Subharmonicon with Mother-32 & DFAM

Moog - Subharmonicon

Features:

  • Hersteller: Moog
  • Bauform / Tastenanzahl: Desktop ohne Tastatur
  • Tonerzeugung: Analog
  • Polyphonie: 1
  • Anzahl Drehregler: 33
  • Anzahl Taster: 21
  • Aufnahmemöglichkeit: MIDI-Stepsequenzer
  • Midi Schnittstelle: Ja
  • LINE OUT: Ja
  • Stromversorgung: Netzteil extern
  • inkl. Netzteil: Ja
  • Breite (cm): 32
  • Höhe (cm): 10,7
  • Tiefe (cm): 13,3
  • Gewicht (Kg): 1,6
Der größte Musikladen Europas

Music Store professional in Köln

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/MusicStore_Aussen_Neu_schmaler.jpg

DV247 Music Store in London

DV 247 Store in London Romford

Video: Synthesizer

Video: Piano Center

Video: Keyboards