Ihr Feedback

Moog Subsequent 25

Artikel: SYN0007373-000
  • Neu!
Social Media aktivieren
Monophoner Analogsynthesizer mit klassischer Zwei-Oszillator-Struktur, Moog Lowpass Filter, zwei perkussiven Hüllkurven und 16 ...  Alle Artikelinfos
Moog

939,00 €
inkl. gesetzl. MwSt., inkl. Versandkosten
oder günstig ab 28,45 € mtl. finanzieren
Auf Lager
Standardversand 1 - 2 Tage

ab 10 € kostenfrei (innerhalb Deutschland)

Wir beraten Sie gern!

Aktivieren Sie Social Media, um Inhalte zu teilen. So werden erst Daten an soziale Netze übermittelt, wenn Sie das wirklich möchten.

Moog Subsequent 25

Monophoner Analogsynthesizer

Der Moog Subsequent 25 ist ein monophon oder duophon spielbarer, analoger Keyboard-Synthesizer mit 25 Tasten , der sich klanglich näher am Subsequent 37 positioniert und das übersichtliche Bedienfeld des Sub Phatty vereint.

Ein klassischer Moog

Zwei analoge Oszillatoren mit überblendbaren Wellenformen und dem typischen wie beliebten „Moog Growl“ inklusive Hardsync, einem Suboszillator und dem Rauschgenerator bilden das Herzstück des Moog Subsequent 25. Die erste klangformende Instanz in diesem Synthesizer ist der Mixer, welcher ab der Mittelstellung aufwärts harmonische Verzerrungen hinzufügt und somit die Wellenformen entsprechend modifiziert. Das ebenso analoge Lowpass Filter (Transistor-Ladder) kann zwischen 6, 12, 18 und 24 dB umgeschaltet werden und verfügt über einen eigenen Distortion Parameter, der von zart bis hart eine weite Klangveränderung zulässt. Zwei knackige ADSR Hüllkurven des Moog Subsequent 25   sind Filter und VCA fest zugeordnet.

Spiel mich!

Das sich fast selbsterklärende Bedienkonzept des Moog Subsequent 25 bildet zusammen mit der anschlagdynamischen und Aftertouch-fähigen Klaviatur eine gelungene Einheit um mitreißende Basslines und Lead Melodien zu spielen. 16 Speicherplätze verteilen sich auf vier Bänke zu je vier Presets. Im Panel-Mode werden alle aktuellen Einstellungen abgefragt, wodurch sich der Moog Subsequent 25 wie ein uranaloger Synthesizer ohne Speicherplätze verhält: man bekommt was man sieht.

Shift Mode im Moog Subsequent 25

Beim Subsequent 25 empfiehlt sich tatsächlich ein Blick in die Bedienungsanleitung. Hier werden detailliert alle globalen Einstellungen und vor allem sämtliche Shift-Funktionen beschrieben, welche funktionell das Instrument deutlich aufwerten. Hüllkurven Triggerung, Einstellungen für den LFO wie Range, Wellenform Modulations Ziel und Tracking, Monophones oder Duophones Spiel, aber auch die Anzahl der Filterpole (1-4 zu je 6dB) lassen sich hier unter anderem umschalten.

Moog Subsequent 25 im Überblick:

  • Keyboard Synthesizer
  • Analog
  • Monophon oder Duophon spielbar
  • Zwei Oszillatoren mit überblendbaren Wellenformen
  • Suboszillator
  • Rauschgenerator
  • Mixer mit Drive für härtere Sounds
  • Klassisches 24dB Lowpass Filter mit Distortion
  • Zwei ADSR Hüllkurven
  • Ein LFO mit sechs Wellenformen
  • 16 Speicherplätze & Panel-Mode
  • Audioeingang
  • Steuerspannungseingänge für Pitch, Gate, Filter & Volume

Moog Subsequent 25 Synthesizer Hands-On Demo

Moog SUBSEQUENT 25 Review, tutorial and patch ideas // SUB 25

Moog Subsequent 25 Analogue Synth Demo & Cirklon MIDI Workout!

Features:

  • Hersteller: Moog
  • Bauform / Tastenanzahl: 25
  • Anschlagdynamik: Ja
  • Aftertouch: Ja
  • Tonerzeugung: Analog
  • Polyphonie: 2
  • Anzahl Sounds: 16
  • Anzahl Drehregler: 31
  • Anzahl Taster: 13
  • Pitchbend, Modwheel: Pitchbend und Modwheel
  • Midi Schnittstelle: Ja
  • USB MIDI Schnittstelle: Ja
  • LINE IN: Ja
  • LINE OUT: Ja
  • Kopfhöreranschluss: Ja
  • Volumen Pedal Anschluss: Ja
  • Stromversorgung: Netzteil intern
  • Breite (cm): 51,4
  • Höhe (cm): 17,1
  • Tiefe (cm): 37,5
  • Gewicht (Kg): 7,48
Der größte Musikladen Europas

Music Store professional in Köln

MusicStore-MusicStoreShop:/department-footer/MusicStore_Aussen_Neu_schmaler.jpg

DV247 Music Store in London

DV 247 Store in London Romford

Video: Synthesizer

Video: Piano Center

Video: Keyboards